die eigene homepage selbst gemacht.




Du hast einen internetfähigen Computer, normale Computer-Kenntnisse und findest Dateien wieder, die Du auf Deinem Rechner speicherst?  Super!  Dann sind alle Voraussetzungen erfüllt, um Dich sofort an die Arbeit zu machen. Du brauchst weder Programmierkenntnisse noch eine teure Software, sondern einfach nur ...

Jimdo ist ein sog. Webbaukasten und eignet sich für  Unternehmens-Websites jeder Branche, für kleine und mittlere Unternehmen genauso wie für Vereine, Schulen oder Non-Profit-Organisationen.  Ganz ohne Vorkenntnisse kannst Du Deine Webseite bauen und nach Deinen individuellen Wünschen gestalten. Mit wenigen Klicks können ein Blog oder ein Online-Shop aktiviert werden.

Die Version Jimdo Free ist für immer kostenlos und - wegen einer kleinen nicht entfernbaren Werbeeinblendung - hervorragend zum Testen geeignet. Schon die Version Jimdo Pro für nur 5 € monatlich ist für eine professionelle Firmen-Homepage  in den meisten Fällen ausreichend. Mit Jimdo Business für 15 € monatlich bist Du bereits auf der Überholspur - beispielsweise mit Deinem selbst gebauten Online-Shop.

 

>> mehr über Jimdo erfahren

die vorteile liegen klar auf der Hand




 

individuelle Gestaltung durch moderne Designvorlagen
einfache und intuitive Bedienung per Online-Editor
Optik und Inhalte jederzeit nachträglich änderbar
Domain(s) und eMail-Adresse(n) inklusive
optimiert für Smartphone & Co.
deutschsprachiger Support
preiswertes Hosting

Schritt für Schritt zur eigenen Homepage




Schritt 1:  Jimdo Free Account erstellen

Registriere Dich bei Jimdo kostenlos, um den Webbaukasten zu testen und auch Deine ersten Inhalte einzugeben. Jimdo Free enthält eine Werbeeinblendung und Du kannst noch keine eigene Domain verknüpfen. Das macht aber nichts, denn Du kannst jederzeit auf Jimdo Pro wechseln, um die Werbung zu löschen und eine professionelle Internetadresse zu verbinden. Deine Inhalte bleiben dabei natürlich erhalten!

 

Schritt 2:   Design auswählen und individualisieren

Probiere verschiedene Designvorlagen und finde die passende für Dein Business und Deinen Geschmack. Keine Sorge:  Du kannst das Design auch später noch ändern (Deine eingegebenen Inhalte erscheinen dann nur in einer neuen Optik). Mit Deinem Firmen-Logo und den persönlichen Firmenfarben gestaltest Du ein einheitliches Erscheinungsbild. Ich empfehle,  gleich zu Anfang die Erläuterungen in der Hilfe unter "Basiswissen" oder auch "Gestaltung" durchzulesen und die Videos anzuschauen.  Dann geht Dir alles noch schneller von der Hand.

 

Schritt 3:   Seiten anlegen und Inhalte einpflegen

Lege Unterseiten (die sog. Navigation) fest und fülle sie ganz nach Bedarf mit Texten, Bildern, vielleicht einem Kontakt- oder Buchungsformular, einer interaktiven Anfahrtskarte uvm. Das ist so einfach wie Word - und Du brauchst garantiert keinen HTML-Code. Versprochen!  Und zur Not greife wieder jederzeit zur Online-Hilfe oder einem der vielen kostenlosen Lern-Videos.

 

Schritt 4:   SEO-Angaben einfügen und Domain verknüpfen

Wenn Deine Homepage fertig ist und unter einer professionellen Domain online gehen soll, kannst Du Dein Account mit wenigen Klicks auf Jimdo Pro oder Business upgraden. Damit Google + Co.  Deine Website finden, füllst Du noch einige Angaben zur Suchmaschinenoptimierung aus.  Dann wählst Du eine passende Internetadresse (Domain) und - zack - Dein Internetauftritt ist online.


Und nun noch unser Special:
Starte Dein Projekt jetzt mit unserer kostenlosen Checkliste, die Dich Punkt für Punkt durch die wichtigsten Aspekte Deiner neuen Homepage führt. Wir  empfehlen Dir, diese im Vorfeld Deiner Homepage-Planungen auszufüllen, denn damit machst Du Dir automatisch Gedanken über die meisten relevanten Themen, die im Laufe der Arbeiten wichtig sein werden.

Download
Kostenlos für Dich zum Download:
Checkliste Homepage-Projekt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 786.0 KB

Du hast noch kein Logo?




Ohne  aussagekräftiges Firmen-Logo kein professionelles Erscheinungsbild. Du brauchst es nicht nur für Deine Visitenkarten, sondern auch für die Webseite, auf Deinem Briefbogen, Flyern oder Broschüren und vielleicht sogar für eine Beschriftung des Firmenfahrzeuges. Mit Deinem professionellen Firmenlogo und individuellen Firmenfarben erzeugst Du eine unverwechselbare Identität. Das nennt man Corporate Identity.  Kunden und Interessenten erkennen Dich jederzeit sofort wieder.

 

Auch zum Thema  Logo und Flyer haben wir tolle Tipps für Dich:

Fiverr.com 

 

Der "größte Marktplatz für Kreativdienstleistungen" 

wie Logos, Layout für Visitenkarten oder Printmedien, Banner-Werbung oder auch Übersetzungen.

Grafiker, Designer und Programmierer aus aller Welt tummeln sich hier und bieten ihre Dienstleistung ab 5 € an. Durch Selektion der Sprache kann man die Angebote eingrenzen auf deutschsprachige Anbieter.

Oder man versucht sich in Englisch. Wäre ja mal was Neues! Preislich ist Fiverr wirklich unschlagbar.

 

designenlassen.de - Der Design-Marktplatz für Webdesign, Logo-Design, Flyerdesign u.v.m.

Ein Online-Marktplatz für Design-Projekte. Man beschreibt die Designaufgabe (z. B. "suche ein Logo für Malermeister") und lobt ein Preisgeld aus. Eine Vielzahl von Designern treten in einen kreativen Wettbewerb und reichen ihre Vorschläge ein, der beste Designvorschlag gewinnt am Ende. Der Vorteil hierbei ist, dass sich mehrere Profis mit Deinem Anliegen auseinandersetzen und Du aus vielfältigen Stilrichtungen wählen kannst.

Das ist verständlicherweise etwas teurer, aber schon ab 229 € bekommst Du auch hier eine sensationelle Designerleistung.

 

>> Einblick in unser Projekt für das Firmenlogo von webiseasy bei designenlassen.de